unten

ist das neue Thema bei BEAUTY IS WHERE YOU FIND IT.

Also bin ich mit gesenktem Blick spazieren gegangen und habe das hier ↓ gefunden:

28_untenEin unscheinbares Blümchen, ein gefrorenes Blatt, Eis auf der Pfütze – die kleinen Wunder entdeckt, wer die Augen dafür offen hält.

Hier gibt’s noch mehr unten-Bilder.

Advertisements

Ein Falter

Endlich ist es mir mal gelungen, einen Schmetterling zu fotografieren. Ich weiß nur nicht, wie er heißt… Kann mir jemand weiterhelfen?

27_schmetterling

Achtung! Vorfahrt beachten!

Da gehe ich nichtsahnend spazieren und plötzlich kreuzt eine unangekündigte Straße meinen Weg. Kein Schild, dass auf den regen Verkehr hinweist. Und trotzdem ist hier ein emsiges Völkchen unterwegs. Da kann ich doch nicht anders als ein paar Minuten stehenzubleiben und das Treiben zu bestaunen. – Und meinen Fotoapparat zu zücken.

13_ameisen

steinig

Kürzlich führte meine Walkingrunde über einen sehr steinreichen Weg – und ständig musste ich stehen bleiben, weil mein Foto-Auge von einer interessanten Steinstruktur angezogen wurde. So ist diese Stein-Collage entstanden:

01_steine

farblich gut angepasst

und auf den ersten Blick leicht zu übersehen ist diese „tolle“ Raupe, die mir heute auf dem Möhrenkraut entgegengekrabbelt kam. Die Möhren sind natürlich nicht im Supermarkt gewachsen, sondern im Garten meiner Schwiema.

Google hat mir verraten, dass es die Raupe des Schwalbenschwanzes ist. Aha, wieder etwas schlauer geworden 🙂

Früchte des Waldes

Bei unserem gestrigen Spaziergang haben wir viele schöne Himbeeren gefunden. Heute war ich noch mal gucken, ob wir für die Kamera noch welche haben hängen lassen. –
Haben wir – und für meinen Bauch auch 🙂