Der höchste Punkt

in der direkten Umgebung unseres Städtchens heißt „Lerchenhügel“ und misst 411 m.

Heute auf dem Heimweg vom Unterrichten habe ich diesen kleinen Umweg gemacht und von dort mein „Bild des Tages“ geschossen.

Ich liebe diesen Platz, den Blick in die Weite, die schöne Aussicht. – Noch schöner wär’s, wenn dort eine Bank stände.

(Klick auf das Bild, dann wird’s größer.)

Untypisch

ist der Teil meiner Stadt, in dem ich heute auf Fotojagd war. Diese Siedlung ist erst nach der Wende entstanden und ganz anders als der 803-jährige Stadtkern. (2009 hatten wir 800-Jahr-Feier.)

(Die Katze ist echt 🙂 )

Hier bitte nicht!

Dieses Schild richtet sich an die Hunde und deren Besitzer und will wohl etwa Folgendes aussagen:

„Liebe Herrchens und Frauchens – und liebe Kinder! Bitte sorgt dafür, dass eure vierbeinigen Freunde ihr Häufchen nicht hier verlieren und wenn es doch passieren sollte, so habt bitte ein Beutelchen dabei, in das hinein ihr die Nachlässigkeit eures Begleiters einsammeln könnt!“

Das Schild ist noch nicht lange da – aber es scheint zu helfen!